logo

Wissenschaftliche Untersuchungen mit Patienten

BUFA gründet Ethikkommission

BUFA gründet Ethikkommission Stefan Bieringer und Patrizia Kraft (Foto: BUFA)

An der Bundesfachschule für Orthopädietechnik (BUFA) in Dortmund hat am 6. Mai die konstituierende Sitzung der Ethikkommission stattgefunden.

Die Ethikkommission wählte BUFA-Direktor Stefan Bieringer zu ihrem Vorsitzenden. Als stellvertretende Vorsitzende steht ihm Patrizia Kraft vom Sanitätshaus Kraft in Dortmund zur Seite.

Hintergrund der neuen Institution ist die Weiterentwicklung der BUFA und damit einhergehende neue Aufgaben: Im Zuge der Ernennung zum Kompetenzzentrum für Orthopädie- und Reha-Technik, der Gründung des Instituts für Messtechnik und Biomechanik (IMB) unter ihrem Dach sowie dem Start des Studiengangs Orthopädie- und Rehabilitationstechnik werden an der BUFA wissenschaftliche Untersuchungen mit Patienten durchgeführt. Die Ethikkommission soll gewährleisten, dass dabei die ethischen Standards eingehalten werden. Anlässlich ihrer konstituierenden Sitzung verhandelte sie über die Ethikanträge von zwei Studentinnen, die am IMB ihre Masterarbeit schreiben und dort auch wissenschaftliche Untersuchungen durchführen.

Im Oktober will sich die Ethikkommission das nächste Mal treffen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • BUFA Dortmund: Zusätzliche Seminare
  • Reha-Technik: BUFA bietet Qualifizierung der fachlichen Leitung
  • Neuer Studiengang zum “Orthopädie-Ingenieur” geplant
Tobias Kurtz / 14.05.2019 - 13:29 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH