logo

„Erster“ reiner Hörgeräteversorger

Ear.direct geht an den Start

Die Ear.direct GmbH ist der nach eigenen Angaben erste Onlineanbieter zur vollständigen Hörgeräteversorgung. Für die Finanzierung bietet sie Leasing-Konzepte.

„Bislang mussten Hörgeräte im lokalen Akustikergeschäft mit dem Computer verbunden werden“, erklärt Julian Hiddemann, Hörakustikmeister und Geschäftsführer von Ear.direct. „Es wurde anhand des Hörtests eine Voreinstellung eingespielt und anschließend mit den Hörerfahrungen des Kunden eine Feinjustierung vorgenommen“. Bis die richtige Einstellung gefunden sei, müsse der Kunde mehrmals das Hörakustik-Geschäft aufsuchen. „Eine Hörgeräteanpassung ist eine zeitintensive Angelegenheit.“

Ear.direct bietet dagegen ein neues Vertriebskonzept. Mit Hilfe einer speziellen App könne sich der Hörakustiker per Fernwartung mit den Hörgeräten des Kunden verbinden und die Hörgeräteeinstellung an jedem beliebigen Ort vornehmen. Der Kunde bestellt seine Hörgeräte online, die Voreinstellung wird anhand des ohrenärztlichen Hörtest in die Hörgeräte gespielt und mit einer Messbox überprüft. „Wir vereinbaren einen Termin für ein Videotelefonat und nehmen über die App als Schnittstelle die Feinjustierung vor, wo auch immer der Kunde gerade ist. Der Kunde kann somit live in seiner aktuellen Hörsituation testen, wie die veränderte Hörgeräteeinstellung klingt. Nebenbei spart er jede Menge Zeit“, sagt Hiddemann.

Leasing soll Teilnahme am technischen Fortschritt ermöglichen

Neu sei auch das Preiskonzept. Hörgeräte können sehr teuer werden, oftmals fallen mehrere tausend Euro auf einen Schlag an. Die Kunden tätigen solche Ausgaben daher selten. Dies verhindere allerdings die Teilnahme an der Weiterentwicklung der Hörgerätetechnik. Ear.direct entwickelte daher ein Leasing-Konzept. Ähnlich wie bei einem Handyvertrag zahlt man einen einmaligen Betrag für die Bereitstellung und Voreinstellung des Gerätes, anschließend fällt ein monatlicher Betrag für den weiteren Service, wie Ferneinstellungen oder Batterien, an. „Wer zum Beispiel nach ein oder zwei Jahren sein Hörgerät wechseln möchte, profitiert von unserem Konzept besonders, da die Gebühr für das neue Hörgerät im Leasing deutlich günstiger ist, als der Hörgerätekauf“, erklärt Hörakustikmeister Hiddemann. Bei einer beidohrigen Hörgeräteversorgung gebe es keinen Aufpreis bei der monatlichen Service-Gebühr.

Die drei Gründer von Ear.direct kommen aus dem Fach. Hörakustikmeister Jens Pietschmann betreibt seit knapp 20 Jahren ein Hörakustik-Geschäft in der Frankfurter Innenstadt. Audiologie-Ingenieurin Anja Eichenauer und Julian Hiddemann schlossen bei ihm vor einigen Jahren erfolgreich ihre Lehre zum Akustikgesellen ab. Mit ihrem Online-Hörakustiker www.ear.direct wollen sie den Hörgerätemarkt aufmischen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Orthopädietechniker erzielen größtes Plus
Tobias Kurtz / 19.10.2018 - 09:40 Uhr

© Verlag Sternefeld GmbH & Co KG