„Zusatzbeiträge seriös kalkuliert“

Ersatzkassen erzielen „weitgehend ausgeglichenes Ergebnis“

Ersatzkassen erzielen „weitgehend ausgeglichenes Ergebnis“ Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende Vdek (Foto: vdek/Georg J. Lopata)

Die Ersatzkassen haben im isolierten zweiten Quartal 2022 mit einem nach Verbandsangaben „geringen Defizit“ in Höhe von -35 Millionen Euro abgeschlossen.

Zusammen mit dem ersten Quartal beträgt das Defizit im ersten Halbjahr 2022 -235 Millionen Euro, wobei dieses hauptsächlich auf hohe Vergütungssteigerungen, erweiterte Leistungen etwa im Bereich der Parodontose-Versorgung, Corona-Nachholeffekte und auf einmalige Ausgaben bei den Verwaltungskosten aus dem ersten Quartal 2022 zurückzuführen ist. Dies teilte…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Vdek: Finanzsituation der Pflegeversicherung „immer prekärer“
  • Ersatzkassen setzen auf Regionale Gesundheitszentren
  • GKV erhält Milliarden-Zuschuss
Tobias Kurtz / 22.08.2022 - 16:16 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH