logo

Coronavirus

HOZ 24 ermöglicht Videoberatungen

HOZ 24 ermöglicht Videoberatungen Die Homecare-Bestellplattform HOZ 24 entwickelte ein Tool für Videoberatungen. (Foto: HOZ 24)

Die Homecare-Bestellplattform HOZ 24 bietet ein neues Tool für Videoberatungen an. Als erstes Unternehmen setzt das Sanitätshaus Rahm die Technik ein.

Sanitätshäuser finden sich wegen des Coronavirus in einer schwierigen Situation wieder. Einerseits wollen sie für den Kunden da sein, andererseits müssen sie Maßnahmen ergreifen, um Kunden und Mitarbeiter vor dem Virus schützen. Um Ansteckungen zu vermeiden, können Sanitätshäuser auch aus der Ferne beraten. Die Homecare-Bestellplattform HOZ 24 hat ein neues Tool für die Videoberatung vorgestellt.

Die HOZ 24 Videoberatung ist mit Anwendungen wie Skype vergleichbar. Kunden benötigen aber keinen eigenen Account, sondern lediglich einen Teilnahmelink. Dieser wird per E-Mail verschickt, sobald ein Termin online reserviert wurde. Die Videoberatung erfolgt direkt im Internetbrowser, ein Download ist nicht erforderlich.

Das Sanitätshaus Rahm Zentrum für Gesundheit ist nach eigenen Angaben das erste Unternehmen, das die Videoberatung von HOZ 24 einsetzt. Hier wurde die Technologie bereits im Mai eingeführt. „Die Videokonferenz ermöglicht uns einen schnellen und einfachen Austausch mit unseren Kunden, ohne dass diese dafür vor Ort sein müssen“, erklärt Daniela Holter, Vertriebsleitung Reha&Care. „Dafür ist die Videoberatung von HOZ perfekt geeignet.“

Die Vorbereitungen für das neue Angebot begannen im letzten Jahr, als das Coronavirus noch kein Thema war. „In den kommenden Monaten ist die Beratung aus der Ferne wichtiger denn je“, betont Carsten Göntgens, Geschäftsführer von HOZ 24. „Alles, was Abstand schafft, ist sinnvoll. Das gilt umso mehr, weil ein Großteil der Kundschaft von Sanitätshäusern zur Risikogruppe zählt.“

Unabhängig vom Virus zeichne sich laut des Anbieters außerdem ab, dass Krankenkassen zunehmend eine Videoberatung von Sanitätshäusern einfordern. Als Beispiel führt sie den Stoma-Vertrag der DAK an. Auch in der Pflegeberatung kann die Videoberatung zum Einsatz kommen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • HOZ 24 launcht Videodienst für ambulante Pflege
  • ADL und HOZ Medi werden Teil von HOZ 24
  • Homecare-Großhändler HOZ 24 sucht Investoren
Tobias Kurtz / 16.06.2020 - 14:15 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH