logo

Reha-Industrie

Interco baut neues Produktions- und Bürogebäude

Der Interco Group baut ihren Firmensitz in Eitorf aus. Der Spezialist für Reha-Lösungen im Bereich Sitzen und Positionieren verdoppelt damit seine Produktions- und Bürofläche.

Mit dem Neubau werde Interco der nach eigenen Angaben guten Geschäftsentwicklung der letzten Jahre gerecht. Darüber hinaus setzt das Unternehmen ein Zeichen für den Standort Eitorf und für die Zukunft „Made in Germany“. Vertriebsleiterin Janina Markwald erklärt: „Wir freuen uns, dass es endlich mit dem Bau vorangeht. Nach der Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 13485:2016 ist das der zweite große Schritt, den wir in diesem Jahr realisieren.“ Interco will noch in diesem Jahr einziehen.

Das dreigeschossige Gebäude mit vielen Glasflächen ist nach Feng-Shui-Richtlinien geplant. Das Produktions- und Bürogebäude erfüllt neueste Energie- und Umweltstandards. Es liegt direkt neben dem bestehenden Firmengebäude. Aus Brandschutz-Gründen verbindet ein Gang die beiden Gebäude. Die unteren beiden Etagen sollen für den Sitzschalenbau, das Lager und die Näherei genutzt werden. In das obere Stockwerk kommt neben den Büros für die Geschäftsleitung auch das neue Schulungszentrum. Der gesamte Maschinenpark inklusive den neuen CNC-Dreh- und Fräszentren, den Wasserstrahlschneidmaschinen und der Pulverbeschichtung verbleiben im bestehenden Gebäude.

Tobias Kurtz / 14.08.2019 - 14:59 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH