logo

Industrieausstellung ausgebucht

ISPO-Kongress: Kongressprogramm online

Der 17. Weltkongress der International Society for Prosthetics and Orthotics (ISPO) findet vom 5. bis 8. Oktober 2019 im japanischen Kobe statt. Über 100 wissenschaftliche Sessions beleuchten den aktuellen Stand der Profession.

„Wir haben über 700 Einreichungen für Symposien, Lehrveranstaltungen, kostenlose Papers und Poster erhalten. Unter der Mitwirkung von etwa hundert Reviewern wählte das wissenschaftliche Komitee Einreichungen für die Zusammenstellung des Programms aus, die alle Kongressthemen abdecken“, erklärt Dick Plettenburg, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Komitees des 17. Weltkongresses der ISPO. „Als besondere Highlights des Programms gelten die Keynote-Vorträge renommierter Forscher. Sie werden uns sicher mit innovativen Ideen und Erkenntnissen überraschen.“
Der ISPO Weltkongress verspricht laut Messe Leipzig die führende Veranstaltung der gesamten Orthopädie- und Rehatechnik-Branche im asiatischen Raum für die nächsten Jahre zu werden. Teilnehmer aus mehr als 100 Ländern und von allen Kontinenten, darunter Fachleute, Entscheidungsträger aus der Industrie aber auch Betroffene, werden erwartet.

In der Industrieausstellung präsentieren sich über 100 internationale Firmen, darunter zahlreiche Marktführer der Branche, teilt die Leipziger Messe mit.

Unter dem Motto „Basics to Bionics“ versammelt die ISPO globale Expertise – sowohl unter den Teilnehmern als auch den Referenten. Die Themen reichen von Orthetik und Prothetik über Rollstuhlversorgung bis hin zu Geriatrie, Pädiatrie oder Rehabilitationsmedizin.

ISPO-Kongress: „Motivation“ stellt sich vor

Im Rahmen der Eröffnungszeremonie hält David Constantine die Knud Jansen Lecture. Er ist Mitbegründer der Wohltätigkeitsorganisation „Motivation“. Diese initiiert Projekte, um die Lebensqualität von Menschen mit eingeschränkter Mobilität zu verbessern. „Ohne die ISPO gäbe es ein gewaltiges Defizit an Wissen, Bildung, Zusammenarbeit und Fortschritt. Die Integration von Menschen mit Handicap würde so sicherlich nicht gut voranschreiten. Als Mitbegründer von ,Motivation‘, einer Organisation, die sich auf die Entwicklung und Bereitstellung günstiger Rollstühle in einkommensschwachen Ländern konzentriert, habe ich hautnah miterlebt, wie wichtig die ISPO in unserer Branche ist.“ Ebenfalls in der Eröffnungsveranstaltung hält Desmond Tong, Business Development Manager der Ottobock South East Asia Co. Ltd., die IC2A Inspirational Lecture.

Als besondere Highlights im Programm werden die Keynotes von Dr. Deidre Desmond, Dr. Max Ortiz Catalan und Prof. Eiichi Saitoh hervorgehoben. Deidre Desmond: „Der interdisziplinäre Charakter der Gesellschaft und des Weltkongresses sorgt immer für eine sehr interessante und inspirierende Mischung aus Präsentationen, Workshops und Ausstellungen.“ Auch Max Ortiz Catalan sei es eine große Ehre, einen Vortrag halten zu dürfen. „Ich freue mich darauf, unsere jüngsten Erfolge bei der klinischen Umsetzung hochintegrierter Prothesen und die Zukunftsaussichten sowie eine neuartige Behandlung von Phantomschmerzen vorzustellen, die bei Patienten ohne Behandlungserfolg positive Ergebnisse erzielt hat.“

Das Kongressprogramm ist hier zu finden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • ISPO Weltkongress 2019 findet in Japan statt
  • ISPO Weltkongress mit über 3.000 Teilnehmern
Tobias Kurtz / 05.08.2019 - 07:00 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH