logo

Sanitätshaus-Branche

Leonardo Award wird auf 2022 verschoben

Leonardo Award wird auf 2022 verschoben Der Leonardo Award wird auf 2022 verschoben. (Foto: AVR / Soremski)

Die Verleihung des Leonardo Awards fällt in diesem Jahr aus. Die Jury hat beschlossen, den „Branchen-Oskar“ auf 2022 zu verschieben.

Mit dieser Entscheidung will die Jury laut einer Mitteilung Rücksicht nehmen auf die großen Herausforderungen, die der deutsche Gesundheitsfachhandel im Umgang mit der Covid-19-Pandemie bewältigen muss. Dazu zählen neben der Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien zum Schutz von Personal und Patienten auch die Entwicklung neuer Geschäftsstrategien und neuer Konzepte – beispielsweise, um die Hilfsmittelversorgung von Risikogruppen sicherzustellen.

Die Gala zur Verleihung der Leonardo Awards in fünf Kategorien sollte am 25. September 2020 in Düsseldorf stattfinden. Angesichts der aktuellen Ausnahmesituation sei sich die Jury aber sicher, dass die Atmosphäre nicht die wäre, die sich alle für diesen besonderen Abend wünschen. Schließlich seien der entspannte Austausch mit Branchenkollegen und das zwanglose Knüpfen von Geschäftskontakten ein wichtiger Teil der Veranstaltung.

Der Marketing Award des deutschen Sanitäts- und Reha-Fachhandels sowie der Orthopädie-Technik- und Orthopädie-Schuhtechnik-Betriebe ist eine Initiative zur Förderung professionellen Marketings im Gesundheitsfachhandel. Längst hat sich die Verleihung des Branchen-Oscars als Veranstaltung im Zwei-Jahres-Turnus etabliert, die in der Branche großen Nachhall findet. Der Leonardo Award wurde erstmals im Jahr 2006 verliehen.

Alle bereits eingereichten Bewerbungen werden automatisch für den kommenden Leonardo Award 2022 berücksichtigt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Welche Maßnahmen der Sanitätsfachhandel ergreifen sollte
  • Leonardo Award: Bewerbungsphase beginnt
  • Sanitätsfachhandel steigert seinen GKV-Umsatz
Tobias Kurtz / 26.05.2020 - 16:00 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH