logo

Medizintechnik

MedtecLIVE und MedTech Summit schließen erfolgreich ab

MedtecLIVE und MedTech Summit schließen erfolgreich ab Die MedtecLIVE feierte eine erfolgreiche Premiere (Foto: NürnbergMesse)

4.573 Besucher aus 50 Ländern besuchten nach Angaben der Veranstalter die Premiere der Fachmesse MedtecLIVE (21. bis 23. Mai) in Nürnberg.

„Die hohe Qualität der Gespräche und das intensive Netzwerken auf hohem Niveau sind zwei Punkte, die die Aussteller in vielen Gesprächen gelobt haben“, sagt Alexander Stein, Direktor der MedtecLIVE bei der NürnbergMesse. „Genau das, eine Plattform der Medizintechnik zum hochwertigen Austausch miteinander, wollten wir gemeinsam mit dem Forum MedTech Pharma und in der Kombination von Messe und Kongressen schaffen. Das ist gelungen.“

Rund 500 Teilnehmer zählten die beiden Kongresse MedTech Summit und der Röntgenkonferenz Carat. Auf der Messe stellten über 400 Aussteller, davon die Hälfte aus 30 Nationen, ihre Lösungen vor. Das Angebotsspektrum umfasst die gesamte Prozesskette in der Herstellung von Medizintechnik, vom Prototypen bis zur Marktreife.

Die MedtecLIVE habe sich vom Start weg als zweitgrößter Branchentreffpunkt in Europa etabliert, teilt die Nürnberger Messe mit. Beim B2B-Matchmaking Event „Partnering“ trafen sich Unternehmen zu rund 500 vorab vereinbarten Gesprächen. Neben der konkreten Geschäftsanbahnung standen die großen Themen der Medizintechnikbranche zur Diskussion: Die nahezu einhellige Meinung der Industrie ist, dass die Zeit zur Umsetzung der europäischen MDR bis zum Mai 2020 gerade für mittelständische Unternehmen zu kurz sei, und die Kosten für die Rezertifizierung von bereits etablierten Medizinprodukten in keinem Verhältnis zum möglichen Ertrag stünden.

Über 80 Vorträge auf den Messe-Foren der MedtecLIVE und 75 Beiträge auf dem MedTech Summit behandelten neben den Fragen der Regulierung weitere technologische, medizinische und unternehmerische Themen.

Die nächste MedtecLIVE findet vom 31. März bis 2. April 2020 im Messezentrum Nürnberg statt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Güngör Kara wird Chief Digital Officer von Ottobock
  • Ottobock steigert Umsatz und kündigt Investitionen an
  • Hartmann Gruppe steigert Umsatz
Tobias Kurtz / 24.05.2019 - 13:18 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH