Orthesen

Osteoporose-Patienten: „Nicht in Watte packen“

Osteoporose-Patienten: „Nicht in Watte packen“ Prof. Dr. Christopher Niedhart, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie/Rheumatologie sowie Präsident der Orthopädischen Gesellschaft für Osteologie (Foto: www.medi.de)

Wirbelsäulenaufrichtende Orthesen als Therapie bei Osteoporose: Interview mit Prof. Dr. Christopher Niedhart.

„Sicherheit, die sitzt“: Im Herbst 2021 präsentierte der Hilfsmittelhersteller Medi seine neue Rückenorthese Spinomed. Patienten erhalten diese vor allem bei der Therapie osteoporotischer Wirbelkörperfrakturen. Über das Versorgungspotenzial wirbelsäulenaufrichtender Orthesen sowie Therapie-Ergänzungen für Osteoporose-Patienten spricht Medi mit Prof. Dr. Christopher Niedhart, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie/Rheumatologie…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • VSOU Jahrestagung fokussiert auf Osteoporose
  • TV-Tipp: NDR erklärt Versorgung
  • Ottobock erhält Patent für vereinfachte Prothesensteuerung
Tobias Kurtz / 19.04.2022 - 15:43 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH