Elektroanzug gegen Spastiken

Ottobock kauft schwedisches Start-up Exoneural Network

Ottobock kauft schwedisches Start-up Exoneural Network Lea Loren Abbound ist 2008 geboren und leidet unter Cerebralparese. Sie trägt den Exopulse Mollii Suit. (Foto: Exoneural Network)

Ottobock hat am 13. Januar das schwedische Start-up Exoneural Network übernommen. Es entwickelte den „Exopulse Mollii Suit“

Der Anzug löst verkrampfte Muskeln mit elektrischen Impulsen. Damit können Menschen mit Spastiken mobilisiert werden, teilt das Medizintechnikunternehmen mit. Mit der vollständigen Übernahme von Exoneural Network erweitert Ottobock sein Portfolio auf dem Feld der Neuro-Orthetik. „Neben einer breiteren Versorgung der Anwender setzen wir auf Synergieeffekte…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Ottobock stellt Exopulse Mollii Suit vor
  • Ottobock stellt Containerlösungen vor
  • Oliver Jakobi übernimmt als Interims-CEO bei Ottobock
Tobias Kurtz / 20.01.2021 - 13:56 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH