Investition im unteren zweistelligen Millionenbereich

Ottobock stärkt Produktion in der EU

Ottobock stärkt Produktion in der EU Ottobock CEO Philipp Schulte-Noelle, COO Arne Jörn und die Wirtschaftsministerin Bulgariens Daniela Vezieva eröffnen das Werk. (Foto: Ottobock)

Mit einer traditionellen Zeremonie eröffnete Ottobock am 7. Oktober 2021 sein neues Werk in Blagoevgrad in Bulgarien.

Damit baut das Medizintechnikunternehmen seine Produktionsstandorte in der EU aus. 225 Mitarbeitende sind aktuell in Blagoevgrad tätig, dem zehnten Produktionsstandort von Ottobock. Künftig sollen es über 300 sein. Das Werk in Bulgarien fungiert als Produktionsstätte für Fertigprodukte und Komponenten hauptsächlich für manuelle Tätigkeiten, teilt Ottobock…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Ottobock spendet an Flut-Betroffene
  • Ottobock übernimmt SuitX
  • Ottobock-Spendenaktion zum World Stroke Day
Tobias Kurtz / 08.10.2021 - 12:46 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH