logo

Paralympics

Ottobock unterstützt Paralympische Spiele 2020 in Tokio

Ottobock unterstützt Paralympische Spiele 2020 in Tokio Orthopädietechniker und Schweißer in der Ottobock Werkstatt. (Foto: Ottobock)

Ottobock bleibt offizieller Support-Partner der Paralympischen Spiele. Soeben wurde der Vertrag für die Paralympics 2020 in Tokio unterschrieben.

Der Medizintechnik-Spezialist Ottobock wird 2020 in Tokio den Athleten zum 16. Mal den technischen Service bereitstellen. Während der Spiele, die vom 25. August bis 6. September 2020 stattfinden, wird ein 100-köpfiges Team von technischen Experten geschätzte 2.000 Reparaturen durchführen. Dabei kommen 18 Tonnen Ausrüstung und Maschinen sowie 15.000 Ersatzteile zum Einsatz. Das internationale Team aus Orthopädietechnikern, Rollstuhlspezialisten und Schweißern spricht 26 Sprachen und wird alle Athleten kostenlos, unabhängig von ihrer Nationalität oder des verwendeten Hilfsmittels unterstützen. Reparaturen werden sowohl für Sport- als auch Alltagsprodukte angeboten.

„Wir haben 1988 in Seoul damit begonnen und konnten unser 30-jähriges Jubiläum passend dieses Jahr in PyeongChang feiern. Die Partnerschaft mit den Paralympischen Spielen Tokio 2020 ist eine natürliche Weiterentwicklung unseres Engagements sowohl in der Region als auch im paralympischen Sport“, erklärt Professor Hans Georg Näder, Gesellschafter und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Ottobock SE & Co. KGaA.

Bei den Paralympics 1988 in Seoul vor 30 Jahren boten vier australische Ottobock Techniker erstmals technischen Service für die Athleten an. Damals arbeiteten sie in einem kleinen Werkstattzelt. Hans Georg Näder Näder war von ihrem Engagement beeindruckt. Er erkannte die große Nachfrage nach technischer Unterstützung bei Paralympics und steigerte die Professionalität dieses Service kontinuierlich. „Passion for Paralympics“ sei mittlerweile ein Teil der Ottobock DNA.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Dr. Oliver Scheel verlässt Ottobock
  • Johannes Floors neuer Sportbotschafter bei Ottobock
  • B2B-Potenzial
Tobias Kurtz / 03.12.2018 - 11:56 Uhr

© Verlag Sternefeld GmbH & Co KG