logo

Sportler des Jahres-Gala

Sporlastic produzierte exklusive FFP2-Masken

Sporlastic produzierte exklusive FFP2-Masken Weitspringerin Malaika Mihambo mit FFP2-Maske von Sporlastic. (Foto: Klaus Schultes)

Der Nürtinger Medizinproduktehersteller Sporlastic hat für die „Sportler des Jahres-Gala“ 2020 exklusive FFP2-Masken hergestellt.

Die Gala zum Sportler des Jahres stand in diesem Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Allen Widrigkeiten zum Trotz wurde am 20. Dezember die renommierteste Auszeichnung im deutschen Sport zum 74. Mal verliehen. Weitspringerin Malaika Mihambo erhielt sie zum zweiten Mal nacheinander. Sporlastic produzierte exklusiv für die Veranstaltung die „Sportler das Jahres FFP2-Maske“.

„Der Veranstalter wollte keine normalen ‚weißen‘ FFP2 Masken haben. In kürzester Zeit hat unsere Entwicklungsabteilung wieder einmal gezaubert, die Masken mit einem schwarzen Stoff überzogen und mit goldenen Logos versehen“, sagt Walter Michael Leuthe, Geschäftsführender Gesellschafter von Sporlastic.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • DVPMG: Wo der BVMed bei Hilfsmitteln Nachbesserung fordert
  • Bauerfeind startet Online-Portal
  • Sporlastic als „Held in der Krise“ ausgezeichnet
Tobias Kurtz / 06.01.2021 - 15:36 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH