Trotz Milliardendarlehen

Vdek: Finanzsituation der Pflegeversicherung „immer prekärer“

Vdek: Finanzsituation der Pflegeversicherung „immer prekärer“ Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende Vdek (Foto: vdek/Georg J. Lopata)

Mehr Spielraum, aber keine Problemlösung: Der Vdek kommentiert die Bereitstellung eines Darlehens für die soziale Pflegeversicherung.

Das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) will der sozialen Pflegeversicherung (SPV) ein Darlehen in Höhe von einer Milliarde Euro geben. Laut Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen (Vdek), schaffe das bereitgestellte Darlehen „in diesem Jahr einen gewissen finanziellen Spielraum, löst aber in keiner Weise…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Ersatzkassen erzielen „weitgehend ausgeglichenes Ergebnis“
  • Ersatzkassen setzen auf Regionale Gesundheitszentren
  • GKV erhält Milliarden-Zuschuss
Tobias Kurtz / 11.08.2022 - 15:59 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH