„Anspruch auf Freistellung von Vertrauensleuten“

VdK fordert: „Rechte von Schwerbehindertenvertretern stärken“

VdK fordert: „Rechte von Schwerbehindertenvertretern stärken“ VdK-Präsidentin Verena Bentele (Foto: Susie Knoll)

Die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen in den Betrieben muss dringend gestärkt werden. Das fordert die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Verena Bentele.

„Wir brauchen endlich einen klar geregelten Anspruch auf tage- oder stundenweise Freistellung von Vertrauensleuten, gerade auch in kleinen und mittleren Unternehmen, um die vielfältigen Aufgaben zu erledigen.“ Das fordert VdK-Präsidentin Verena Bentele. „Es reicht nicht, wenn die Politik immer nur betont, wie wichtig Inklusion in…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • RehaKIND-Kongress: Kinderreha ist kein Luxus
Tobias Kurtz / 09.09.2021 - 15:08 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH