„Wir wollen einen echten Praxistest“

Wie der BIV-OT den Telematikinfrastruktur-Aufbau begleitet

Wie der BIV-OT den Telematikinfrastruktur-Aufbau begleitet Thomas Münch, BIV-OT-Vorstandsmitglied und Inhaber der Münch & Hahn GmbH Co KG. (Foto: Marcus Zumbansen)

Die Arbeitsgemeinschaft Telematik des BIV-OT will im kommenden Jahr mit Feldtests zur eVerordnung für Hilfsmittel starten.

Der Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI) und die Einführung der eVerordnung sind spätestens ab 2026 existenziell für alle Betriebe in der Hilfsmittelversorgung. Deshalb hat der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT) Anfang 2021 das Thema laut einer Mitteilung zur „Chefsache“ erklärt und ein Pilotprojekt unter Einbindung von…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Was sagt der Koalitionsvertrag zur Gesundheitspolitik?
  • Verbände warnen vor gekürzter Pflegehilfsmittelpauschale
  • Gematik verlängert E-Rezept-Testphase
Tobias Kurtz / 09.12.2021 - 15:33 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH