„Unser System lernt“

Wie KI bei der Behandlung von Rückenschmerzen helfen soll

Wie KI bei der Behandlung von Rückenschmerzen helfen soll Das neue Verfahren soll Ursachen für Rückenprobleme effizienter aufspüren. (Foto: SZB)

Ein Forscherteam will ein Verfahren entwickeln, mit dem sich Fehlbelastungen des Rückens effizienter beobachten lassen. Zum Einsatz kommt dabei Künstliche Intelligenz (KI).

Viele Menschen haben Rückenprobleme. Dabei gibt es Präventionsmaßnahmen, wie Rückengymnastik oder Entspannungsverfahren. „Doch all dies nützt wenig, wenn die Ursache für die Schmerzen nicht klar definiert ist“, sagt Carlo Dindorf, Wissenschaftler in der Arbeitsgruppe Bewegungs- und Trainingswissenschaft an der TU Kaiserslautern (TUK), in einer Mitteilung.…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Das sind aktuelle Rechtsfragen zu Medizinprodukten
  • Wie Sensortechnik die Haltung am Arbeitsplatz verbessern soll
  • BVMed will Überregulierung von KI-Anwendungen verhindern
Tobias Kurtz / 10.11.2021 - 15:40 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH