logo

GKV-Finanzierung

Wo der AOK-Bundesverband sparen möchte

Wo der AOK-Bundesverband sparen möchte Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes (Foto: AOK-Bundesverband/Marc-Steffen Unger)

Der geplante GKV-Bundeszuschuss ist aus Sicht des AOK-Bundesverbands ein „Schnellschuss im beginnenden Wahlkampf“.

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geplante Erhöhung des Bundeszuschusses für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) um 12,5 Milliarden Euro für das Jahr 2022 sei aus Sicht des AOK-Bundesverbands notwendig, aber in der Höhe unzureichend, so der Vorstandsvorsitzende Martin Litsch nach Bekanntwerden des entsprechenden Änderungsantrages.„Die Erhöhung ist…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • AOK will Klimaschutz stärken
  • Gesetzliche Krankenkassen weisen Defizit aus
  • AOK-Chef Litsch beklagt „Sandwichposition“ der Krankenkassen
Tobias Kurtz / 10.05.2021 - 15:27 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH