Telematikinfrastruktur

„Alt und krank“ fördert Offenheit für ePA

„Alt und krank“ fördert Offenheit für ePA Die elektronische Patientenakte wird in Arztpraxen kaum angesprochen. (Grafik: SBK)

Eine Umfrage der SBK Siemens-Betriebskrankenkasse zeigt: Ältere und Erkrankte erkennen die Vorteile der digitalen Angebote eher als Gesunde. Bei Letzteren fehlt es an Aufklärung.

Eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov im Auftrag der SBK zeigt: Die Menschen sind von den Mehrwerten, die die Digitalisierung im Gesundheitswesen mit sich bringen wird, noch nicht gänzlich überzeugt. Lediglich 60 Prozent der Befragten glauben, dass der digitale Austausch von Daten die Gesundheitsversorgung verbessert,…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • So viele Menschen wollen ePa nutzen
  • Was Patienten von der Videosprechstunde überzeugt
  • Verbände kritisieren Datenspende-Prozesse der ePA
Tobias Kurtz / 22.12.2021 - 11:30 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH