logo

Handwerk

Landesinnung Bayern erlässt Hälfte des Mitgliedsbeitrages

Die Landesinnung Bayern für Orthopädie-Technik und der Fachverband für Orthopädie-Technik und Sanitätsfachhandel Bayern erlassen ihren Mitgliedern für 2021 die Hälfte der Mitgliedsbeiträge.

Wegen der Pandemielage kommen die Landesinnung Bayern und der Fachverband für Orthopädie-Technik und Sanitätsfachhandelnach einem einstimmigen Mitgliederbeschluss ihren Betrieben entgegen, um diese finanziell zu entlasten. Dies teilte die Landesinnung und der Fachverband mit.

Möglich sei das einerseits auf Grund von Kosteneinsparungen durch wirtschaftliches und umsichtiges Handeln, andererseits durch nicht vorhandene Ausgaben für Veranstaltungen, Versammlungen und Messen, die während der Corona-Krise abgesagt wurden.

Zur Information: Die Mitgliedsbetriebe zahlen einen Grundbeitrag in Höhe von 628,30 Euro, je Filiale 463,60 Euro und 76,22 Euro je Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter. Der jeweilige Rechnungsbetrag wird in diesem Jahr für den einzelnen Betrieb halbiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • 5. Symposium Kinderorthopädie in Dortmund
  • Ottobock beteiligt sich mit 51% an Pohlig
Tobias Kurtz / 19.02.2021 - 14:33 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH