logo

Abrechnungsvolumen beträgt 19 Mrd. Euro

Noventi HealthCare führt Abrechnungszentren zusammen

Die Noventi HealthCare GmbH hat ihre Abrechnungszentren für Sonstige Leistungserbringer und Apotheken zusammengeführt. Damit versteht sich der IT-Dienstleister als nach eigenen Angaben „Europas größtes Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen“.

Die Marken azh, SRZH und zrk positionieren sich mit rund 27.000 Kunden als nach eigenen Angaben führender Dienstleister bei den Sonstigen Leistungserbringern. Durch die Verschmelzung der drei Apotheken-Rechenzentren kommt die „neue“ Noventi HealthCare GmbH mit den nun mehr als 33.500 Abrechnungskunden und 1.100 Mitarbeitern auf einen Gesamtmarktanteil von rund 25 Prozent. Das Abrechnungsvolumen beträgt laut einer Unternehmensmitteilung 19 Mrd. Euro.

Von der verstärkten Zusammenarbeit sollen Kunden der einzelnen Marken gleichermaßen profitieren. Für sämtliche Abrechnungsleistungen, Services und Software-Lösungen im Bereich Sonstige Leistungserbringer bleiben die azh wie auch die Marken zrk und SRZH weiterhin als Geschäftsbereich innerhalb des Unternehmens bestehen. Die azh ist seit über 30 Jahren im Bereich Heilmittel, Hilfsmittel und Pflege positioniert.

Die Geschäftsführung der Noventi HealthCare GmbH bilden Susanne Hausmann, Victor Castro, André Dietmann und Roman Schaal. Susanne Hausmann verantwortet die Division Sonstige Leistungserbringer mit den Marken azh, zrk und SRZH.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Noventi HealthCare investiert in Therapie-App
  • Abrechnung: AOK Plus und Opta Data setzen Imageverfahren um
  • Noventi Healthcare führt azh, zrk und SRZH zusammen
Tobias Kurtz / 16.07.2018 - 14:14 Uhr

© Verlag Sternefeld GmbH & Co KG