Entlassmanagement

Patientenbriefe sollen leichter verständlich werden

Patientenbriefe sollen leichter verständlich werden Patientenbriefe im Rahmen des Entlassmanagements sollen für medizinische Laien verständlicher formuliert werden. (Foto: Amac Garbe)

Die gemeinnützige Initiative „Was hab' ich?" begrüßt, dass in Patientenbriefen künftig laut einer Empfehlung des GBA-Innovationsausschusses Krankheiten und Untersuchungen patientengerecht erläutert werden sollen.

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) empfiehlt laut einer Mitteilung, Ergebnisse aus dem Projekt „PASTA – Patientenbriefe nach stationären Aufenthalten“ in die Regelversorgung zu überführen. Prof. Josef Hecken, Vorsitzender des Innovationsausschusses, sagt: „Die für die Überführung in die Regelversorgung zuständigen Institutionen werden von uns direkt…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Telekom und Recare kooperieren beim Entlassmanagement
  • „Reha-TI-Netzwerk II“ ist gestartet
  • Erstes elektronisches Entlassrezept ausgestellt
Tobias Kurtz / 26.01.2022 - 15:15 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH