Weniger Schmerzen – längere Gehstrecke

Studie liefert Wirknachweise zur Coxatrain

Studie liefert Wirknachweise zur Coxatrain Coxarthrosepatienten (HOA-Gruppe) konnten mit der Coxatrain mehr Gehstrecke zurücklegen als die Gruppe ohne Orthese und diese nach sieben Tagen Tragezeit zusätzlich steigern. (Grafik: Bauerfeind)

Die Hüftorthese Coxatrain von Bauerfeind kann Coxarthrose-Patienten im Alltag helfen. Das zeigt eine Studie, teilt der Hersteller mit.

Aktive Patienten mit Coxarthrose, für die eine Operation noch nicht in Frage kommt, kann die Coxatrain bei der Schmerz- und Bewegungstherapie unterstützen. Die Hüftorthese soll beim Gehen entlasten und helfen, muskuläre Dysbalancen in der Lenden-Becken-Hüftregion auszugleichen. Erste Wirknachweise zu weniger Schmerz und mehr funktioneller Kapazität…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Bauerfeind bildet Fachinformatiker aus
  • Rehavital und Bauerfeind starten Plakatkampagne
  • Bauerfeind will Standort Gera ausbauen
Tobias Kurtz / 05.10.2022 - 16:00 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH