Teilnahme zunächst freiwillig

Telematik-Infrastruktur wächst mit Reha-Einrichtungen

Telematik-Infrastruktur wächst mit Reha-Einrichtungen Reha-Einrichtungen können künftig auf die elektronische Patientenakte zugreifen. (Foto: Gematik)

Reha-Einrichtungen können sich ab sofort an die Telematik-Infrastruktur (TI) anbinden. Das teilt die Gematik mit.

Nach den Ärzten, den Apothekern, Krankenhäusern und dem Pflegebereich können sich jetzt auch rund 1.100 Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen an die digitale Telematik-Infrastruktur des deutschen Gesundheitssystems anbinden. Damit können sie künftig Anwendungen wie die elektronische Patientenakte oder den Kommunikationsdienst KIM nutzen, teilt die Gematik mit. Die…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Opta Data und Ortheg schließen Technologiepartnerschaft
  • Mobil Krankenkasse nutzt kartenlose Anmeldung in der E-Rezept-App
  • Flächendeckende E-Rezept-Nutzung erfolgt stufenweise
Tobias Kurtz / 02.05.2022 - 15:31 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH