logo

Erfahrene Anwältin kommt

Topro: Astrid Hedrich verstärkt Produktmanagement

Topro: Astrid Hedrich verstärkt Produktmanagement Astrid Hedrich (Foto: Topro)

Seit Anfang April verstärkt Astrid Hedrich als neue Produktmanagerin das Team des Rollatorenherstellers Topro.

Die 57jährige Augsburgerin bringt vielfältige Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit als Anwältin – u. a. mit dem Schwerpunkt Seniorenrecht – und als Produktmanagerin mit. Bei Topro will sie dazu beitragen, die Premium-Rollatoren sowie Ruhe- und Aufstehsessel weiterzuentwickeln, teilt das Unternehmen mit.

Astrid Hedrich hat zuvor sowohl freiberuflich als Rechtsanwältin als auch in verschiedenen Unternehmen gearbeitet. Bei der Weka Media GmbH & Co. KG entwickelte sie als Produktmanagerin Online-Produkte, Software, E-Learning-Konzepte etc. für Betriebs- und Personalräte sowie Schwerbehindertenvertreter. Sie verfügt zudem über praktisches Know-how aus der kunststoff- und metallverarbeitenden Industrie. Erfahrungen mit der Zielgruppe Senioren sammelte sie vorrangig in ihrer Tätigkeit als Anwältin sowie als Angehörige.

Topro will Nutzererfahrungen stärker nutzen

„Mir liegt das Wohlergehen der Menschen am Herzen, die es aufgrund von Alter oder Krankheit schwerer haben als andere”, sagt Astrid Hedrich. „Ich möchte ihnen für ihr tägliches Leben wirkliche Hilfe anbieten.“ An Topro schätzt sie insbesondere die konsequente Ausrichtung des Unternehmens auf Qualität. Dies spiegelt sich u.a. in den umfassenden Garantie- und Ersatzteilregelungen wider. Um diese Ausrichtung zu unterstützen, möchte sie intensiver als bisher die Erfahrungen der Rollator- und Sesselnutzer in die Entwicklungen einbeziehen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Topro startet „Ambassadorkonzept“
  • Topro stoppt „Carbon Ultralight“
  • Topro will mit norwegischen Investoren wachsen
Tobias Kurtz / 07.05.2018 - 11:29 Uhr

© Verlag Sternefeld GmbH & Co KG