logo

Medizintechnik

Tracoe Medical investiert in Silikonproduktion

Tracoe Medical investiert in Silikonproduktion Tracoe Medical baute seine Produktionskapazitäten aus. (Foto: Tracoe Medical)

Der Medizintechnik-Spezialist Tracoe Medical will seine Produktion von Tracheostomiekanülen für Neugeborene und Kinder ab sofort intensivieren.

Mit dem Umzug seines Werks für Silikonprodukte will Tracoe Medical die Voraussetzungen schaffen, seine Produktion von Tracheostomiekanülen für Neugeborene und Kinder ab sofort auszubauen. Der Hersteller und Vertreiber von Medizinprodukten und Hilfsmitteln für Patienten mit Luftröhrenschnitt (Tracheostomie), Kehlkopfentfernung (Laryngektomie) und Beatmung (Respiratory Care) investierte nach eigenen Angaben insgesamt 2,5 Mio. Euro.

An dem neuen Standort erweitert Tracoe Medical seine Nutzfläche um etwa 720 qm auf insgesamt rund 1.000 qm, verteilt auf zwei Etagen. Geschäftsführer Dr. Thomas Jurisch: „Unsere Firmenzentrale, die erste Fertigungsstätte, Forschung und Entwicklung, das Logistikzentrum, die Verwaltung und das Werk für Silikonprodukte befinden sich nun alle in einer Straße. Das bringt erhebliche Vorteile mit sich, z. B. deutlich verkürzte Kommunikationswege. Oberstes Ziel war es dabei aber, dem Betrieb mehr Platz und Kapazitäten zu verschaffen.“

Tracoe Medical beschäftigt insgesamt rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und exportiert seine Produkte in 86 Länder weltweit. „Unsere bisherige Produktionsstätte für Silikon-Kinderkanülen – ein hoch spezialisiertes, aber immer bedeutsamer werdendes Segment – platzt förmlich aus allen Nähten. Der Umzug in ein größeres Gebäude war daher dringend notwendig und wir sind froh, eine geeignete Immobilie in direkter Nachbarschaft gefunden zu haben“, so Dr. Jurisch.

Mit der neuen Fertigungsstätte kann Tracoe Medical etwa zehnmal so viele Premium-Silikonkanülen wie bisher produzieren. Jurisch: „Das ist wichtig, denn wir sehen für Silikonprodukte allgemein eine steigende Nachfrage und dementsprechend großes Wachstumspotenzial.“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Tracoe Medical wächst 2020 stark
  • VVHC begrüßt S2k-Leitlinie bei Inkontinenz
  • Medi-Markt bietet App für Stomaträger
Tobias Kurtz / 21.01.2021 - 15:28 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH