logo

„Erster Schritt“

60-Euro-Höchstgrenze für Pflegehilfsmittel bleibt bis Jahresende

Die Erhöhung des monatlichen Ausgleichs für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel von 40 auf 60 Euro wird bis 31. Dezember 2021 fortgesetzt.

In den aktuellen Änderungsanträgen der Fraktionen der CDU/CSU und SPD zum Entwurf eines „Gesetzes zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen“ wird die derzeit nur noch bis 31. März geltende Anhebung des monatlichen Höchstbetrags für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel bis zum…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Alf Reuter: „Uns geht es nicht gut.“
  • Sanitätshaus-Bündnis will Druck erhöhen
  • Sanitätshäuser fordern weiterhin 60 Euro für Pflegehilfsmittel
Tobias Kurtz / 03.03.2021 - 14:28 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH