Preisverleihung

Bauerfeind fördert Forschung

Bauerfeind fördert Forschung Lisa Kiehl vom UKSH Campus Lübeck und Dominik Eibl von der Universität Regensburg erhielten den mit jeweils 5.000 Euro dotierten Bauerfeind-Doktorandenpreis 2022. Es gratulierten DGP-Präsident Prof. Dr. Markus Stücker (l.) und Michelle Schaub (r.) von Bauerfeind. (Foto: Bauerfeind)

Der Hilfsmittelhersteller Bauerfeind fördert mit mehreren Preisauszeichnungen die Phlebologie.

Den Phlebology-Award vergibt Bauerfeind zusammen mit der International Union of Phlebology (IUP) für ein innovatives Studiendesign in der Phlebologie. Die elfte Ausgabe erhielten in diesem Jahr Prof. Kasuo Miyake von der Miyake-Klinik in São Paulo und Prof. Fabricio Santiago vom Institut für Venous and Lymphatics…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Bauerfeind besetzt Technik-Vorstand neu
  • Phlebologie- und Lymphologie-Gesellschaften vereinen sich
  • Hans B. Bauerfeind wechselt in den Bauerfeind-Aufsichtsrat
Tobias Kurtz / 21.10.2022 - 13:47 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH