Spectaris fordert:

Cybersicherheits-Anforderungen müssen verhältnismäßig bleiben

Cybersicherheits-Anforderungen müssen verhältnismäßig bleiben Spectaris-Geschäftsführer Jörg Mayer (Foto: Spectaris)

Bei der Umsetzung der neuen EU-Regelungen zur Netzwerk- und Informationssicherheit mahnt Spectaris ein harmonisiertes Vorgehen und Hilfestellungen für betroffene KMU an.

Das Update der europäischen Richtlinie zur Gewährleistung eines hohen gemeinsamen Sicherheitsniveaus von Netzwerk- und Informationssicherheit (kurz: NIS-2-Richtlinie) ist seit Montag, den 16. Januar in Kraft. Es überarbeitet und erweitert umfassend die Anforderungen zur IT-Sicherheit in Europa. Der Deutsche Industrieverband Spectaris begrüßt das Vorhaben: „Derzeit stehen…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Ulrich Krauss gibt Spectaris-Vorsitz ab
  • Spectaris fordert Nachbesserungen
  • Spectaris stärkt AG Umweltrecht
Tobias Kurtz / 16.01.2023 - 15:52 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH