logo

MDR

DGIHV bietet MDR-Leitfaden für Händler an

Ab dem 26. Mai 2020 gilt europaweit die Medical Device Regulation (MDR). Die DGIHV hat einen Leitfaden für Händler entwickelt.

Die Deutsche Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (DGIHV) beschäftigt sich seit dem vergangenen Jahr in einer Arbeitsgruppe mit den Auswirkungen der ab Mai 2020 verpflichtend anzuwendenden MDR auf den Hilfsmittelsektor. In den Bereichen „Klinische Bewertungen“, „Nachbeobachtungen“ und „Risikomanagement“ erarbeiten derzeit Vertreter der führenden Spitzenverbände, Leistungsgemeinschaften, Wissenschaft und Industrie gemeinsame Handlungsempfehlungen für die betroffenen Akteure.

Ab sofort können Interessierte alle Ergebnisse der MDR-Arbeitsgruppe auf der neuen Webseite einsehen. Neben allgemeinen Informationen, wie etwa dem Download der MDR in deutscher Sprache, bietet die Seite einen Katalog mit häufig gestellten Fragen zur MDR und den durch die Arbeitsgruppe erstellten „DGIHV-MDR-Leitfaden für Händler“. In den nächsten Tagen folgt der Leitfaden für Hersteller von Sonderanfertigungen. Künftig sollen sich Interessierte auch in einen Newsletter der AG MDR eintragen lassen können.

Mehr zur DGIHV

Die Deutsche Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung e. V. (DGIHV) wurde im Januar 2017 gegründet. Sie versteht sich als Ansprechpartner für alle medizinischen und technischen Fragestellungen in der Technischen Orthopädie sowie der Hilfsmittelversorgung der Patienten. Weitere Informationen: www.dgihv.org

Den Geschäftsführenden Vorstand bilden Klaus-Jürgen Lotz (Vorsitz), Prof. Dr. med. oec. Greitemann (stv. Vorsitz), Prof. Dr. med. Volker Bühren und Alf Reuter.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • BVMed-Symposium: „MDR-Geltungsbeginn wird nicht verschoben“
  • TÜV Süd als zweite Benannte Stelle anerkannt
  • DGIHV und BMG wollen MDR bundesweit einheitlich einführen
Tobias Kurtz / 13.06.2019 - 11:34 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH