„Den Erwartungen nicht gerecht geworden“

GKV: DiGAs haben Startschwierigkeiten

GKV: DiGAs haben Startschwierigkeiten Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband (Foto: GKV-Spitzenverband)

In einem Bericht für den Zeitraum vom 1. September 2020 bis 30. September 2022 zieht der GKV-Spitzenverband Bilanz zur Versorgung mit DiGA.

Die zentrale Erkenntnis ist, dass die „Apps auf Rezept“ noch nicht in der Versorgung angekommen sind. Seit Anfang 2022 bewegt sich die monatliche Menge der eingelösten Freischaltcodes auf einem nahezu unveränderten Niveau zwischen 10.000 und 12.000 DiGA. Insgesamt wurden bis Ende September rund 164.000 DiGA…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Optica und Nubedian gehen strategische Partnerschaft ein
  • Physiotherapie wird besser entlohnt
  • Wie sich die Präventionsaufwendungen 2021 entwickelt haben
Laura Klesper / 06.01.2023 - 13:58 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH