logo

Unrealistische Zeitpläne

GKV-Spitzenverband kritisiert Digitalgesetz

GKV-Spitzenverband kritisiert Digitalgesetz Dr. Doris Pfeiffer (Foto: GKV-Spitzenverband)

Der GKV-Spitzenverband geht mit dem Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG) hart ins Gericht.

Der GKV-Spitzenverband begrüßt laut einer Mitteilung die Intention des Gesetzgebers, mit dem Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG) die Digitalisierung des Gesundheitswesens zu dynamisieren. „Allerdings wird auch das neue Digitalgesetz dieser Zielsetzung nicht gerecht.“ Besonders problematisch beurteilt der Verband die zunehmende Ausweitung…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • GKV kritisiert Finanzplanung der Bundesregierung
  • GKV-Spitzenverband wünscht mehr Anträge für PG 52
  • DVPMG: Wo der BVMed bei Hilfsmitteln Nachbesserung fordert
Tobias Kurtz / 26.04.2021 - 12:24 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH