Hilfsmittelversorgung im Katastrophengebiet

GKV-Spitzenverband verabschiedet Hochwasser-Empfehlungen

Der GKV-Spitzenverband hat Empfehlungen zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten veröffentlicht.

Durch das Hochwasser in Deutschland ist in einigen Regionen, insbesondere in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, auch die Hilfsmittelversorgung beeinträchtigt. Der GKV-Spitzenverband hat daher in Abstimmung mit den Kassenartenvertretern auf Bundesebene Empfehlungen entwickelt, damit die (Ersatz-)Versorgung mit Hilfsmitteln bzw. Pflegehilfsmitteln, erforderliche Reparaturen an Hilfsmitteln und die Versorgungsprozesse…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • GKV-Schätzerkreis prognostiziert Milliardenbedarf
  • Aiutanda übernimmt den Hilfsmittelversorger Motion-Center
  • DGIHV zieht Resümee nach Fachtagung
Tobias Kurtz / 09.08.2021 - 16:02 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH