„Der Staat muss entschlossen vorgehen“

Korruption im Gesundheitswesen: ZKG zieht Bilanz

Seit rund einem Jahr besteht die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen (ZKG). Eine erste Bilanz.

Zum 15. September 2020 wurde die „Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen“ (ZKG) in Nürnberg gegründet. Ein Team aus Spezialstaatsanwälten um den Leitenden Oberstaatsanwalt Richard Findl nimmt seither bayernweit schwarze Schafe im Gesundheitssektor ins Visier. „Es geht um die Abrechnung von…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • GKV-Schätzerkreis prognostiziert Milliardenbedarf
  • Kassen-Spitzenverband sieht GKV-Finanzierung vor unsicheren Zeiten
  • GKV-Spitzenverband verabschiedet Hochwasser-Empfehlungen
Tobias Kurtz / 17.11.2021 - 16:00 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH