logo

Gerätegestützte Therapie in der Nachsorge

Medica Medizintechnik bildet Sanitätsfachhandel weiter

Medica Medizintechnik bildet Sanitätsfachhandel weiter Knapp 50 Fachangestellte des Sanitätsfachhandels nahmen an der Medica Weiterbildung in Hochdorf teil. (Foto: Medica Medizintechnik)

Der Medizintechnik-Spezialist Medica veranstaltete eine Weiterbildung für Sanitätsfachhändler. Auf dem Themenplan stand die Vertriebsarbeit für die gerätegestützte Therapie.

Gerätegestützte Therapie ist ein integraler Bestandteil moderner Nachsorgekonzepte und ein zentrales Anliegen in der Hilfsmittelversorgung. Bei einer zweitägigen Weiterbildungsveranstaltung Ende März erhielten Sanitätsfachhändler das nötige Rüstzeug für erfolgreiche Vertriebsarbeit. Nahezu 50 Vertriebspartner aus ganz Deutschland fanden sich zur Weiterbildung am Medica-Firmenstandort in Hochdorf ein.

Neben der Schulung stand der gegenseitige Austausch von Ideen und Anregungen im Fokus. „Die optimale Hilfsmittelversorgung von Menschen mit einer Behinderung benötigt gute Abstimmung zwischen den Versorgern und viel Know-how. Dazu wollen wir unseren Beitrag leisten“, so Peter Kopf, Inhaber und Geschäftsführer der Medica Medizintechnik GmbH.

Durch das Schulungsprogramm konnten die Teilnehmer nach eigenen Interessen individuelle Schwerpunkte setzen. Neben Produkt- und Serviceschulungen bestand großes Interesse an Themen, die sich mit dem Versorgen der „richtigen“ Kunden beschäftigten. Auch rechtliche Aspekte der Hilfsmittelversorgung sowie die therapeutisches Hintergrundwissen zu einzelnen Trainingsgeräten standen auf dem Programm.

Persönliche Erfolgsgeschichte

Ein Highlight des zweiten Schulungstages lieferte Jürgen Winkler, der von seiner persönlichen Erfolgsgeschichte berichtete. Nach einem Badeunfall schaffte es der Tetraplegiker einer der erfolgreichsten Handbiker zu werden. Sein Motto: „Immer weitermachen.“ Eine seiner wichtigsten Erfahrungen gab er an die Zuhörer weiter: „Redet miteinander. Der Austausch untereinander bringt euch voran und lässt manches, das erst mal nicht möglich erscheint, möglich werden.“

Gemeinsam mit Partnern will Medica die Herausforderungen einer zielgerichteten und zukunftsorientierten Hilfsmittelversorgung im Bereich der gerätegestützten neurologischen Therapie angehen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Testbild: Das sind die besten Sanitätsfachgeschäfte
  • Expolife 2019 meldet Besucherrekord
  • Nowecor AG verzeichnet Rekordergebnis
Tobias Kurtz / 17.04.2019 - 08:00 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH