logo

Telematikinfrastruktur

Opta Data testet mobile TI-Anbindung von Hebammen

Die Opta Data Gruppe hat ein Pilotprojekt zur mobilen Anbindung von Hebammen an die Telematikinfrastruktur gestartet.

Der freiwillige Anschluss für Hebammen an die Telematikinfrastruktur (TI) ist zwar erst ab Juli 2021 möglich. Gleichwohl hat die Opta Data Gruppe ein Pilotprojekt gestartet, bei dem u.a. der Deutsche Hebammenverband (DHV) zu den Projektpartnern gehört.

Das Ziel des einjährigen Projekts: die mobile Anbindung von bis zu 100 Hebammen und weiteren Beteiligten, wie zum Beispiel Gynäkologen oder Kliniken, an die TI und eine gemeinsame Erarbeitung funktionierender Regelwerke und Abläufe, um die Anbindung zu vereinfachen. Dabei soll den Hebammen vor allem der Nutzen der TI aufgezeigt werden und die erarbeiteten Ergebnisse als Vorlage für den Anschluss aller Hebammen in Deutschland dienen.

Für dieses Vorhaben hat Opta Data einen anwenderbezogenen Ansatz gewählt. Der Software- und IT-Dienstleister will die Hebammen nicht nur an die TI anschließen, sondern auch auf ihre speziellen Anforderungen eingehen. Durch mobile Einsatzmöglichkeiten und dem speziellen Zugriff auf bereits vorhandene Informationen in der TI soll der Arbeitsalltag der Hebammen vereinfacht werden und der Dokumentationsaufwand geringer.

Der Startschuss des Projekts fand am 18. August 2020 via Videokonferenz statt. Dort stellte Dr. Jan Helmig, Leiter Digitalisierung der Opta Data Gruppe, den Projektplan vor. Am virtuellen Tisch kamen Vertreter der Gematik, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), dem Deutschen Hebammenverband (DHV), der Bundesdruckerei, der HebRech GmbH und des Opta Data Instituts zusammen.

Die verschiedenen Akteure der Gesundheitsbranche werden schrittweise an die TI angeschlossen – nach dem Digitalen-Versorgungs-Gesetz und dem Patientendatenschutzgesetz auf freiwilliger Basis. Die Opta Data will spezielle Lösungen anbieten, die auf die Anforderungen der einzelnen Berufsgruppen zugeschnitten sind.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Opta Data verweist auf ihre Sicherheitsstandards
  • PDSG sichert fairen Wettbewerb für Sanitätshäuser
  • Opta Data übernimmt Michael Martin
Tobias Kurtz / 25.08.2020 - 10:18 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH