„Wir reden wenig über Werte“

Wie das Gesundheitssystem reformiert werden könnte

Wie das Gesundheitssystem reformiert werden könnte Branchenpolitisches Forum auf der OTWorld (v.l.): Moderator Henning Quanz, Carla Grienberger, Andreas Brandhorst, Prof. Dr. Joachim Kugler und Alf Reuter. Zugeschaltet aus Berlin ist Rainer Sbrzesny, Referent im Arbeitsstab der Patientenbeauftragten der Bundesregierung. (Foto: Redaktion)

„Qualitätsgesicherte und fachgerechte Hilfsmittelversorgung in Deutschland: Wer steht in der Verantwortung?“ Eine Diskussionsrunde auf der OTWorld in Leipzig.

„Wir reden wenig über Werte, aber viel über Preise.“ Prof. Dr. Joachim Kugler (TU Dresden, Gesundheitswissenschaftler/Public Health) kritisierte die grundsätzlichen Mechanismen des deutschen Gesundheitssystems mit deutlichen Worten. Im ersten von acht branchenpolitischen Foren am 10. Mai rund um die Verantwortung für eine qualitätsgesicherte und fachgerechte…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • „Dem Zweifel seine Attraktivität nehmen“
  • OTWorld 2022 bietet lang ersehnten Fachaustausch
  • Wie verändern innovative Hilfsmittel stereotype Zuschreibungen?
Tobias Kurtz / 10.05.2022 - 17:17 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH