Digitale Dokumentation

Wie die WZ-Wundzentren für Transparenz sorgen

Wie die WZ-Wundzentren für Transparenz sorgen Juliane Pohl, Leiterin des Referats Ambulante Gesundheitsversorgung beim BVMed, und André Lantin, Geschäftsführer der WZ-WundZentren in Düsseldorf. (Foto: BVMed/Manfred Beeres)

Mehr Zeit für schwer heilende Wunden: Das forderte André Lantin, Geschäftsführer der WZ-Wundzentren in Düsseldorf, auf dem BVMed-Gesprächsforum „Eine Stunde Wunde“.

„Wir brauchen für eine flächendeckende Wundversorgung in den Kollektiv- und Einzelverträgen neue Kriterien und neue Vergütungssätze. Insbesondere der Faktor Zeit muss auch an chronische und schwer heilende Wunden angepasst werden“, so das Fazit von André Lantin, Geschäftsführer der WZ-Wundzentren in Düsseldorf, auf dem BVMed-Gesprächsforum „Eine…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Rodday erweitert Firmensitz
  • So entwickelten sich die Kosten für Superabsorber und Co.
  • Modellvorhaben bieten Chancen für Wundversorgung
Tobias Kurtz / 15.11.2022 - 15:59 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH