EU-Lieferkettensorgfaltspflichten-Richtlinie

BVMed warnt vor Überforderung

BVMed warnt vor Überforderung Clara Allonge (Foto: privat)

Sorge vor Überlastung: Der BVMed will, dass die geplanten europäischen Lieferkettensorgfaltspflichten mit den nationalen Regelungen abgeglichen werden.

Der Bundesverband Medizintechnologie BVMed spricht sich in seiner Stellungnahme zum Vorschlag der EU-Kommission einer Lieferkettensorgfaltspflichten-Richtlinie „Corporate Sustainability Due Diligence Directive“ (CSDDD) für einen Abgleich mit dem bereits bestehenden nationalen Gesetz und für eine Begrenzung der Regelungen auf die direkten Zulieferer aus. „Wir begrüßen eine Stärkung…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • VDMA-AG Medizintechnik tritt BVMed bei
  • BVMed: Warum die Adipositaschirurgie Regelleistung werden sollte
  • Hilfsmittel-Schnittstellen an DiGa „nicht fristgerecht“ umsetzbar
Tobias Kurtz / 25.05.2022 - 14:14 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH