Absenkung der Mehrwertsteuer

Eurocom unterstützt Forderung des GKV-Spitzenverbandes

Eurocom unterstützt Forderung des GKV-Spitzenverbandes Eurocom-Geschäftsführerin Oda Hagemeier (Foto: Eurocom)

Die Eurocom begrüßt die Forderung des GKV-Spitzenverbandes, die Mehrwertsteuer für alle Hilfsmittel einheitlich von 19 auf 7 Prozent zu reduzieren.

Die Herstellervereinigung fordert diesen Schritt zur Vereinfachung, Wettbewerbssicherung und Aufrechterhaltung einer bedarfsgerechten Hilfsmittelversorgung laut einer Mitteilung schon seit langem und habe ihn als Auftrag an die Bundesregierung adressiert. „Dass bisher vergleichbare Hilfsmittel unterschiedlich besteuert werden, ist sachlich unbegründet und verwirrend“, erklärt Eurocom-Geschäftsführerin Oda Hagemeier zur…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Eurocom: „Kostensteigerungen gefährden den Mittelstand“
  • Eurocom: Warum die UDI am Produkt in diesen Fällen keinen Sinn macht
  • Wie die Eurocom die Datenpolitik gestalten will
Tobias Kurtz / 05.09.2022 - 16:01 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH