Niedriger Ausgabensockel aus 2020

GKV-Ausgaben steigen im ersten Halbjahr 2021 an

GKV-Ausgaben steigen im ersten Halbjahr 2021 an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Foto: BMG)

Die GKV hat im ersten Halbjahr 2021 ein Milliarden-Minus verbucht. Die Ausgaben für Hilfsmittel zogen unterdurchschnittlich stark an.

Das Defizit der 103 gesetzlichen Krankenkassen belief sich im ersten Halbjahr 2021 auf 1,9 Mrd. Euro. Den Einnahmen in Höhe von rund 138,4 Mrd. Euro standen Ausgaben von rund 140,3 Mrd. Euro gegenüber. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. Dabei sei berücksichtigt, dass die Krankenkassen in…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • GKV erhält Milliarden-Zuschuss
  • Versicherte fordern mehr Transparenz
  • Krankenkassen verbuchen Defizit
Tobias Kurtz / 06.09.2021 - 15:19 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH