logo

Studie

Junge Erwachsene setzen auf E-Health

Junge Erwachsene setzen auf E-Health Studie zeigt: Junge Menschen wünschen sich digitale Anwendungen. (Grafik: Vivida BKK)

Die Digitalisierung der Medizin sehen Jugendliche und junge Erwachsene positiv. So möchte jeder Zweite der 14- bis 34-Jährigen herkömmliche Arztbesuche durch Videosprechstunden ersetzen.

Das ist ein Ergebnis der Studie „Zukunft Gesundheit 2020“ der Vivida BKK und der Stiftung „Die Gesundarbeiter“. Für die Studie wurden im August 2020 in Deutschland über 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 34 Jahren befragt.„Junge Leute haben keine Lust, wochenlang auf einen…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Bürger begrüßen elektronische Patientenakte
  • So benoten Versicherte ihre Krankenkasse
  • GKV kritisiert Finanzplanung der Bundesregierung
Laura Klesper / 17.03.2021 - 15:40 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH