logo

GKV-Spitzenverband

Kiefer übernimmt stellvertretenden Vorstandsvorsitz

Kiefer übernimmt stellvertretenden Vorstandsvorsitz Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbands (Foto: GKV-Spitzenverband)

Gernot Kiefer wird stellvertretender Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbandes. Das hat der Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbandes einstimmig entschieden.

Gernot Kiefer übernimmt zum 1. Juli 2019 die Funktion des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des GKV-Spitzenverbandes, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes. Derzeit ist er Mitglied des Vorstandes. Damit ist die Nachfolge von Johann-Magnus v. Stackelberg vollständig geregelt, der am 30. Juni 2019 in den Ruhestand geht.

„Gernot Kiefer trägt seit neun Jahren Verantwortung in der Verbandsspitze. Der Verwaltungsrat ist sich sicher, dass Gernot Kiefer die Funktion des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden in Nachfolge von Johann-Magnus v. Stackelberg überzeugend ausüben wird“, so Uwe Klemens, Vorsitzender des Verwaltungsrates des GKV-Spitzenverbandes.

Kiefer ist seit dem 1. April 2010 Mitglied des Vorstandes des GKV-Spitzenverbandes. Seine bisherige Position als Vorstandsmitglied wird ab Juli von Stefanie Stoff-Ahnis wahrgenommen, die als Nachfolgerin von Johann-Magnus v. Stackelberg neu in den Vorstand einzieht.

Gernot Kiefer wird seinen inhaltlichen Themen- und Arbeitsgebieten treu bleiben. Mit der Abteilung Gesundheit umfasst sein Verantwortungsbereich unter anderem Themen wie Pflegeversicherung, Leistungsrecht, Hilfsmittel und Prävention.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • GKV-Spitzenverband schließt Fortschreibung ab
  • Prävention in Pflegeheimen gewinnt an Bedeutung
  • Stefanie Stoff-Ahnis neuer Vorstand des GKV-Spitzenverbandes
Tobias Kurtz / 19.03.2019 - 14:09 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH