BVMed-Gesprächsforum „Eine Stunde Wunde“

Modellvorhaben bieten Chancen für Wundversorgung

Modellvorhaben bieten Chancen für Wundversorgung Spezialisierte Homecare-Fachkräfte versorgen mehr als 6 Millionen Menschen, darunter beispielsweise etwa 3 Millionen Menschen, die unter chronischen Wunden leiden. (Foto: BVMed)

Die Experten im BVMed-Gesprächsforum „Eine Stunde Wunde“ haben sich mit der Umsetzung des Pflegeberufegesetzes, interdisziplinären Teams und Modellvorhaben auseinandergesetzt.

Damit Pflege künftig mehr Verantwortung übernehmen und interdisziplinär in Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen Leistungserbringern arbeiten kann, braucht es neben der strukturierten Qualifizierung einen rechtlichen Rahmen, um die Rollen in der Gesundheitsversorgung zu definieren. Das erklärt Annemarie Fajardo, Vizepräsidentin des Deutschen Pflegerats, in ihrem Vortrag…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Funke-Kaiser will Forschung für Medtech-Unternehmen erleichtern
  • BVMed: Compliance-Management von großer Bedeutung
  • MDR: BVMed unterstützt BMG-Aktivitäten
Tobias Kurtz / 13.09.2022 - 16:34 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH