„Warten ist keine Option“

Nach der EPSCO-Sitzung: BVMed fordert Lösungen

Nach der EPSCO-Sitzung: BVMed fordert Lösungen BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Dr. Marc-Pierre Möll (Foto: BVMed/Darius Ramazani)

Die Probleme mit der EU-MDR sind auf dem EPSCO-Sitzung am 14. Juni 2022 diskutiert worden. Doch der BVMed mahnt: „Warten ist keine Option.“

„Es ist gut, dass die EU-Kommission und die Mitgliedsstaaten die Sorgen der Kliniken, Ärzte und Ärztinnen sowie MedTech-Unternehmen ernst nehmen und pragmatische Lösungen anstreben. Aber: Warten ist keine Option! Wir brauchen jetzt konkrete Lösungen und Maßnahmen und können nicht bis zum nächsten Sachstandsbericht der EU-Kommission…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Funke-Kaiser will Forschung für Medtech-Unternehmen erleichtern
  • BVMed: Compliance-Management von großer Bedeutung
  • Spectaris begrüßt MDR-Bundesratsinitiative
Tobias Kurtz / 14.06.2022 - 16:07 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH