GKV-Finanzentwicklung

So entwickelten sich die Hilfsmittelausgaben

Die GKV hat im ersten bis dritten Quartal 2021 mehr für Hilfsmittel ausgegeben als im Vorjahreszeitraum. Dabei unterscheiden sich Steigerungsraten beträchtlich.

Die 102 gesetzlichen Krankenkassen haben im ersten bis dritten Quartal 2021 ein Defizit von knapp 3,2 Mrd. Euro gebucht. Dies geht aus den vorläufigen Rechnungsergebnissen hervor. Dabei ist berücksichtigt, dass die Krankenkassen in diesem Zeitraum rund 6 Mrd. Euro ihrer Finanzreserven an den Gesundheitsfonds abgeführt…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • GKV erhält Milliarden-Zuschuss
  • GKV-Ausgaben steigen im ersten Halbjahr 2021 an
  • Versicherte fordern mehr Transparenz
Tobias Kurtz / 14.12.2021 - 16:17 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH