„Raus aus der Tabuzone“

Welt-Kontinenz-Woche startet am 20. Juni

Welt-Kontinenz-Woche startet am 20. Juni Die Inkontinenzversorgung steht unter finanziellem Druck. (Foto: BVMed)

Der BVMed setzt sich im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche vom 20. bis 26. Juni 2022 dafür ein, die adäquate Inkontinenzversorgung aller Patienten sicherzustellen.

Bei Inkontinenz-Patientinnen und -Patienten mit Behinderung könne die Behandlung besonders anspruchsvoll sein, erläutert BVMed-Expertin Juliane Pohl, Leiterin des Referats Ambulante Versorgung, in einer Mitteilung des Bundesverband Medizintechnologie zur Welt-Kontinenz-Woche. „Das muss sich in den Versorgungsprozessen und -verträgen widerspiegeln.“ Eine weitere Herausforderung für die Versorgung sei…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • VDMA-AG Medizintechnik tritt BVMed bei
  • BVMed: Warum die Adipositaschirurgie Regelleistung werden sollte
  • Hilfsmittel-Schnittstellen an DiGa „nicht fristgerecht“ umsetzbar
Tobias Kurtz / 17.06.2022 - 12:32 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH