Fünf Themen im Fokus

Wie WvD den Digitalisierungsstau auflösen will

Wie WvD den Digitalisierungsstau auflösen will Logo des Bündnisses „Wir versorgen Deutschland.“ (WvD)

Mehr Tempo und konkrete Schritte: Das Bündnis „Wir versorgen Deutschland“ setzt sich mit dem Kabinettsbeschluss zur Digitalstrategie auseinander.

Knapp 25 Prozent der gesetzlich Versicherten in Deutschland benötigen die Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln. Die Digitalisierung bietet die Chance, die Versorgung dieser Menschen zu entbürokratisieren und noch besser auf ihre individuellen Bedürfnisse abzustimmen, ist das Bündnis „Wir versorgen Deutschland“ (WvD) laut einer Mitteilung überzeugt. Seine…

Schon registriert? Login

Jetzt kostenfrei registrieren und alle GP+ Artikel gratis lesen

Ihre Registrierung beinhaltet den Erhalt des täglichen Newsletters und Eilmeldungen.


      

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Sie sind noch nicht angemeldet?
Hier registrieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Ortheg engagiert sich bei „Wir versorgen Deutschland“
  • WvD: „Betriebe sind am Limit“
  • WvD kritisiert GKV-Finanzstabilisierungsgesetz
Tobias Kurtz / 06.09.2022 - 15:31 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH