logo

Information für alle Zielgruppen

Eurocom: Neue Broschüren zu Lymphödem und Kompressionstherapie

Die Industrievereinigung Eurocom hat neue Informationsbroschüren zum Lymphödem und zur Kompressionstherapie vorgestellt.

Neuerungen, die für die Diagnose und Therapie des Lymphödems relevant sind, nahm die Eurocom zum Anlass, mit der aktuellen Publikation „Fakten zum Lymphödem“ über dessen Definition, Diagnose und Behandlung zu informieren.Dazu zählen die neuen, nun fünfstelligen ICD-10-Codes des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) sowie die überarbeitete S2k-Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Lymphödeme“ der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF).

Die Broschüre gibt auch einen tabellarischen Überblick über die neuen Diagnoseschlüssel, die eine verfeinerte, nach Lokalisation und Stadium bezogene Diagnose lymphologischer Krankheitsbilder mit dem Ziel ermöglichen, den stadienabhängig unterschiedlichen Behandlungsaufwand exakt abzubilden. Auf der Website der Eurocom können die „Fakten zum Lymphödem“ kostenfrei bestellt oder als PDF-Datei herunterladen werden.

Von A wie „An- und Ausziehhilfen“ bis Z wie „Zweizuggestrick“ hat der Herstellerverband Eurocom zudem eine zweite Veröffentlichung zur Kompressionstherapie auf den Markt gebracht. Das Glossar bringt zentrale Begriffe auf den Punkt. Hilfsmittelteams der Krankenkassen, die Ärzteschaft, der Fachhandel sowie Patienten erhalten mit den Definitionen und Erläuterungen ein präzise formuliertes „digitales Wörterbuch“ rund um die Basistherapie venöser Erkrankungen. Das Glossar ist hier zum Download erhältlich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Verbände begrüßen nationale Diabetes-Strategie
  • Eurocom vertritt Hersteller digitaler Gesundheitsanwendungen
  • Eurocom: Orthopädische Einlagen bestehen Praxistest
Tobias Kurtz / 14.02.2018 - 11:57 Uhr

© Sternefeld Medien GmbH